Das Presbyterium berät zur Zeit über eine Anpassung unseres Leitbildes

Präambel

Wir verstehen uns als eine offene, lebendige und einladende Gemeinde, in der die Gemeinschaft und der Geist Gottes spürbar sind. Unsere Gemeindezentren sind nicht nur während der sonntäglichen Gottesdienste generationsübergreifende Treffpunkte. Hier können auch im Alltag Gruppen nebeneinander arbeiten, Informationen austauschen und Kontakte knüpfen. In diesem Sinn verstehen wir uns als ein ‚Haus des Lebens’ entsprechend Joh.14,2 ‚In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen.’

Unser Anliegen ist es, den Menschen Erfahrungen im Hinblick auf Kirche und Glauben zu ermöglichen. Mit den folgenden Schwerpunkten wollen wir Menschen neugierig machen, Hemmschwellen abbauen und durch vielfältige Angebote einladen.

Kinder – Jugend – Kultur

Als Gemeinde am Stadtrand Kölns legen wir Wert auf ein breites, von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern getragenes Angebot für Kinder und Jugendliche.

Dabei erhält die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlich arbeitenden Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Dies wird unter anderem bei der Ausbildung der ‚Konfitrainer’ für die Mitarbeit im Konfirmandenunterricht besonders deutlich.

Neben eigenen kulturellen Angeboten öffnen wir die Kirchenräume für Konzerte, Kabarett und Ausstellungen mit Künstlern aus dem Großraum Köln.

Diakonie

Neben der notwendigen Hilfe im Einzelfall suchen wir die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern vor Ort und im Umkreis.

Beispiele hierfür, die aus der ökumenischen Zusammenarbeit entstanden sind, sind der Familien- und Krankenpflegeverein (FKV) und der ambulante Hospizdienst (aH) des Kölner Nordens.

Die Sozialarbeit in Lindweiler wird in den Räumen der Gemeinde vom Diakonischen Werk getragen.

Öffentlichkeit

Wir wollen in der Öffentlichkeit ein deutliches Profil der Gemeinde zeichnen und das Zugehörigkeitsgefühl unserer Mitglieder stärken.

Dazu veröffentlichen wir regelmäßig den Gemeindebrief ‚Evangelisch in…’ und einen Newsletter. Über die Homepage der Gemeinde erhalten auch ‚Nicht-Mitglieder’ zahlreiche Informationen zum Gemeindeleben und zu aktuellen Veranstaltungen.

Eine intensive Zusammenarbeit mit der Presse sowie mit dem Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewährleistet uns Aufmerksamkeit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Finanzen

Zurückgehende Einnahmen aus Kirchensteuern machen neue Finanzierungskonzepte notwendig damit wir weiterhin ein qualitativ hochwertiges Angebot gewährleisten können.

Hierfür hat die Gemeinde den Förderverein gegründet:

  • Für Zukunft e.V.’ finanziert Teile der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie den Bereich Kultur.

Gezielte Spenden- und Fundraisingaktionen, wie z. B. Sponsorenläufe unterstützen Einzelprojekte, fördern aber auch das Verständnis jedes Einzelnen als Teil der Gemeinde zu einem Ziel beizutragen.

Nur eine breite Basis ehrenamtlichen Engagements ermöglicht die Vielfalt unserer Aktivitäten und ein lebendiges, kräftiges und schärferes Gemeindeleben.

Werden Sie ein Teil davon!