Abendmahl

In unserer Gemeinde laden wir alle getauften Christ*innen zur Feier des Heiligen Abendmahls ein. Wir versammeln uns hierzu im Kreis um den Altar. Um allen die Teilnahme an der Feier zu erleichtern, reichen wir Wein und Saft in Einzelkelchen.

Die Gottesdienste, in denen Sie mit uns Abendmahl feiern können, sind im Gemeindebrief (Gottesdienstplan) besonders gekennzeichnet.

Taufe

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Taufe in unserer Gemeinde interessieren!

Die Taufe ist die festliche Aufahme eines Menschen in die christliche Gemeinde. Möchten Sie Ihr Kind taufen lassen oder selbst getauft werden, dann melden Sie sich bitte bei einer unserer Pfarrerinnen. Im Taufgespräch können Sie sowohl die notwendigen Formalitäten klären, als auch über den Sinn der Taufe und die Gestaltung des Taufgottesdienstes sprechen.

Taufen finden in unserer Gemeinde stets innerhalb eines Gemeindegottesdienstes statt. Als Träger*innen eines kirchlichen Amtes müssen alle Pat*innen getauft sein und Mitglied einer der Kirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen sein. Die Anzahl der Pat*innen und ihre Konfession (d.h. Kirchenzugehörigkeit) ist ansonsten nicht weiter festgelegt. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, aber beide Elternteile kein Mitglied der evangelischen Kirche sind,  muss mindestens eine*r der Pat*innen der evangelischen Kirche angehören.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir beantworten Ihre Fragen sehr gerne!

Pfarrerin Siegrid Geiger 34 66 81 35
Pfarrerin Sylvia Wacker 590 36 35

 

Trauung / Hochzeit

Bei der Trauung eines Paares wird die Gemeinschaft des Paares unter Gottes Wort und Segen gestellt. Die Liebe zwischen zwei Menschen ist ein Geschenk Gottes, der die Menschen geschaffen hat. Das gilt selbstverständlich auch für gleichgeschlechtliche Paare.

In der Trauung empfängt das Paar den Segen Gottes: Gott möge das Paar begleiten. Denn es ist alles andere als selbstverständlich, dass zwei Menschen mit ihren je eigenen Träumen und Wünschen, Lebensplänen und -geschichten, Fähigkeiten und blinden Flecken eine feste und lebenslange Beziehung eingehen wollen und können.

Die evangelische Trauung ist ein Gottesdienst anlässlich der Eheschließung oder auch der eingetragenen Lebenspartnerschaft mit Gebet, Liedern, Worten aus der Bibel, Predigt und dem Segen.

Wegen des Termins für die kirchliche Trauung, der nach der Eheschließung liegen muss, sollten Sie sich frühzeitig mit unseren Pfarrerinnen in Verbindung setzen. Voraussetzung für die kirchliche Trauung ist, dass mindestens ein*e Partner*in Mitglied der evangelischen Kirche ist.

Wünschen Sie eine ökumenische Trauung, ist eine Anmeldung sowohl beim evangelischen, als auch beim katholischen Pfarramt notwendig. Ein katholischer Geistlicher wird dann in der evangelischen Kirche bei der Trauung mitwirken oder der*die evangelische Geistliche in der katholischen Kirche an der Trauung beteiligt sein.

 

Bestattung

Ist ein Ihnen nahestehender Mensch gestorben und war er Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde, so informiert in der Regel das Bestattungsunternehmen eine unserer Pfarrerinnen oder das Gemeindebüro.

Der Termin für die Trauerfeier / Bestattung wird dann über das Bestattungsunternehmen im Einvernehmen mit Ihnen, mit der Pfarrerin und dem Grünflächenamt der Stadt Köln festgelegt. Vor der Trauerfeier trifft sich unsere Seelsorgerin mit Ihnen und nimmt sich Zeit, um mit Ihnen über die schwere Situation, sowie über die Gestaltung des Trauergottesdienstes sprechen.

Wir sind für Sie da und sehr gerne auch zu weiteren seelsorglichen Gesprächen bereit. Sprechen Sie uns bitte an!
Pfarrerin Siegrid Geiger 34 66 81 35
Pfarrerin Sylvia Wacker 590 36 35