International Woche gegen Rassismus – Videogottesdienst

International Woche gegen Rassismus – Videogottesdienst

Auch wenn wir keine Veranstaltungen im Gemeindezentrum zur Internationalen Woche gegen Rassismus machen können, möchten wir uns als Gemeinde bei dieser wichtigen Themenstellung einbringen.
Wir werden darum am kommenden Sonntag, 21.03.2021, einen Gottesdienst, den BIPoCs (Black, Indigenous, People of Color) aus diesem Anlass halten, als Gemeindegottesdienst zeigen und verzichten ganz bewusst auf einen eigenen Videogottesdienst.
Es ist uns wichtig, dass wir in unserer Gemeinde über Rassismus sprechen und denen zuhören, die er betrifft. Der Videogottesdienst ist ab Sonntag morgen 10.00 Uhr auf YouTube unter diesem Link hier zu sehen. Wer möchte kann sich hier einen kleinen Trailer vorab schauen!

Wir laden ein, zu einem

Perspektivwechsel innerhalb der weißen Kirche in Deutschland

Innerhalb der Kirchen in Deutschland gibt es unterschiedliche People of Color, die sich über ihre Erfahrungen in der Kirche austauschen und miteinander vernetzt sind. Am internationalen Tag gegen Rassismus soll ihre kirchliche Lebenswirklichkeit in den Blick genommen werden.

„Wir laden Gemeinden ein, sich an diesem Sonntag ganz bewusst unseren Gottesdienst anzuschauen, anstatt einen eigenen digitalen Gottesdienst auf die Beine zu stellen. So besteht die Möglichkeit, die Perspektive Schwarzer Menschen in Deutschland und in der Kirche einzunehmen und zu sehen, wie wir die weiße Kirche wahrnehmen, wo wir Rassismus erleben und wie wir die Bibel lesen und verstehen. Gibt es einen besseren Zeitpunkt für solch einen Gottesdienst als den internationalen Tag gegen Rassismus, der auf einen Sonntag fällt?“, meint Sarah Vecera, BIPoC und stellvertretende Leiterin der Region Deutschland der VEM.

Für die musikalischen Beiträge sind Njeri Weth und Steve Ogedegbe (beide Stiftung Himmelsfels), Yotin Tiewtrakul (Nordkirche, Hamburg) und Alexan Walid (Weigle-Haus, Essen) zuständig. Ein Poetry Slam wird vorgetragen von Sarah Vecera (VEM). Die Predigten werden gehalten von Lusungu Mbilinyi (VEM) und Lý-Elisabeth Dang (EKBO). Die Fürbittengebete werden gesprochen von Alena Höfer (EKiR), Baraka Lwakatare (VEM) und Bich Nhi Myo Dang (EKiR).

Text: Martina Pauly 

Die Kollekte ist an diesem Sonntag je zur Hälfte bestimmt für den Verein Südwind e.V.,  der für gerechte Wirtschaftsbeziehungen forscht und handelt. Die andere Hälfte der Kollekte geht im Rahmen von „Kirchen helfen Kirchen“ an ein Bildungsprojekt in Uruguay. Hier erfahren Jugendliche mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen Bildung, Unterstützung und damit neue Perspektiven und Hoffnung, die sie sonst in diesem Land nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen erhalten würden.

Gerne können Sie Ihre Spende in einem Umschlag im Gemeindebüro abgeben oder überweisen Sie Ihre Kollekte auf unser Gemeindekonto
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE 34 3705 0198 1901 1735 16
BIC: COLS DE 33 XXX
Stichwort: Kollekte 21. März 2021.

Wir legen Ihnen auch die Kollekte der VEM zur Unterstützung der antirassistischen Arbeit ans Herz.
Spendenkonto:
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD

Wenn Sie online spenden möchten, können Sie dies hier:  https://www.vemission.org/spenden/online-spenden.html
Dort können Sie im Feld „Nachrichten“ den  Spendenzweck Antirassismus Arbeit angeben.