You are currently viewing Feuer und Flamme, um mich und die Welt zu verändern

Feuer und Flamme, um mich und die Welt zu verändern

Beim Abendimpuls an Pfingsten haben wir in der Gemeinde unseren Gedanken geteilt und Variationen zum türkischen Gedicht „Wenn ich nicht brenne, wenn du nicht brennst, wenn wir nicht brennen, wie soll dann die Finsternis hell werden?“ zusammengetragen.
Hier einige Gedanken der Gottesdienstbesucher*innen:

Wenn ich nicht Trost spende
Wenn du nicht Trost spendest
Wenn wir nicht Trost spenden
Wie soll dann Zuversicht wachsen?

Wenn ich nicht lerne
Wenn du nicht lernst
Wenn wir nicht lernen
Wie soll sich die Welt dann verändern?

Wenn ich mich nicht auf andere Kulturen einlasse
Wenn du dich nicht auf andere Kulturen einlässt
Wenn wir uns nicht auf andere Kulturen einlassen
Wie soll dann Verständnis entstehen?

Wenn ich nicht lache
Wenn du nicht lachst
Wenn wir nicht lachen
Wie soll dann die Welt hell werden?

Wenn ich nicht zuversichtlich bin
Wenn du nicht zuversichtlich bist
Wenn wir nicht zuversichtlich sind
Wie soll dann Hoffnung wachsen?

Wenn ich mich nicht ändere
Wenn du dich nicht änderst
Wenn wir uns nicht ändern
Wie soll dann Umdenken beginnen?

Wenn ich nicht die Hand reiche
Wenn du nicht die Hand reichst
Wenn wir nicht die Hand reichen
Wie sollen wir uns dann festhalten?

Wenn ich mich nicht engagiere
Wenn du dich nicht engagierst
Wenn wir uns nicht engagieren
Wie können wir dann aus der Lähmung herausfinden?

Wenn ich nicht losgehe
Wenn du nicht losgehst
Wenn wir nicht losgehen
Wie sollen wir uns dann begegnen?

Wenn ich nicht glaube
Wenn du nicht hoffst
Wenn wir nicht wünschen
Wie soll es dann noch Ziele geben?

Wenn ich den Mund nicht aufmache
Wenn du den Mund nicht aufmachst
Wenn wir den Mund nicht aufmachen
Wie soll dann Veränderung entstehen?

Wenn ich nicht mutig bin
Wenn du nicht mutig bist
Wenn wir nicht mutig sind
Wie soll dann Veränderung geschehen?

Wenn ich nicht glaube
Wenn du nicht glaubst
Wenn wir nicht glauben
Wie soll sich der Glaube dann verbreiten?

Wenn ich nicht liebe
Wenn du nicht liebst
Wenn wir nicht lieben
Wie soll dann Kriege und Unheil verhindert werden?

Wenn ich nicht will
Wenn du nicht willst
Wenn wir nicht wollen
Wie soll es dann gut werden?

Wenn ich keinen Respekt vor anderen habe
Wenn du keinen Respekt vor anderen hast
Wenn wir keinen Respekt vor anderen haben
Wie sollen wir dann zusammen leben?

Wenn ich nicht verzeihe
Wenn du nicht verzeihst
Wenn wir nicht verzeihen
Wie soll dann der Zorn vergehen?

Wenn ich nicht Macht abgebe
Wenn du nicht Macht abgibst
Wenn wir nicht Macht abgeben
Wie sollen wir Gleichheit und Gerechtigkeit erlangen?

Wenn ich nicht blühe
Wenn du nicht blühst
Wenn wir nicht blühen
Wie sollen wir dann gemeinsam wachsen?

Wenn ich nicht glaube
Wenn du nicht glaubst
Wenn wir nicht glauben
Wie finden wir dann den Weg zu Gott?

Wenn ich andere nicht akzeptiere
Wenn du andere nicht akzeptierst
Wenn wir andere nicht akzeptieren
Wie sollen wir dann eine Gemeinschaft sein?

Wenn ich nicht spreche
Wenn du nicht sprichst
Wenn wir nicht sprechen
Wie soll dann die Wortlosigkeit überwunden werden?

Wenn ich nicht handle
Wenn du nicht handelst
Wenn wir nicht handeln
Wie soll dann Neues entstehen?

Wenn ich nicht rede
Wenn du nicht redest
Wenn wir nicht reden
Wer soll dann sagen, was richtig ist?

Wenn ich anderen nichts Gutes tue
Wenn du anderen nichts Gutes tust
Wenn wir Anden nichts Gutes tun
Wie soll anderen geholfen werden?