• Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Stärker als der Tod - Hoffnunghamstern

Artikelbild

Geistliches Leben | Geistliches Leben | Mo, 13. April | Ev. Gemeindezentrum Köln-Pesch, Montessoristr. 15

Wir brauchen Ostern – gerade jetzt!
Gerade jetzt brauchen wir ein Zeichen – ein Zeichen der Zusammengehörigkeit und ein Zeichen der Hoffnung. Ein solches Zeichen ist der Stein vor dem Grab Jesu.
Dieser Stein hatte zunächst das Grab und damit alle Hoffnung der Jüngerinnen verschlossen. Aber am nächsten Morgen ist er völlig unerwartet weggerollt - und die Frauen stehen staunend vor dem leeren Grab. Der Stein ist fort und macht den Weg frei für neue Hoffnung und neues Leben. Die Liebe Gottes ist stärker als der Tod.
In diesem Jahr können wir nicht in der Kirche Gottesdienst feiern, aber wir können trotzdem unsere gemeinsame Hoffnung zeigen. Machen Sie mit und bringen Sie einen bunten Hoffnungsstein zum Kreuz vor dem Gemeindezentrum in Pesch.

Da entdeckten sie, dass der Stein vom Grab weggerollt war.
(Lukas 24, 2)

Wir brauchen Ostern – gerade jetzt!

Gerade jetzt brauchen wir ein Zeichen – ein Zeichen der Zusammengehörigkeit und ein Zeichen der Hoffnung. Ein solches Zeichen ist der Stein vor dem Grab Jesu.

Dieser Stein hatte zunächst das Grab und damit alle Hoffnung der Jüngerinnen verschlossen. Aber am nächsten Morgen ist er völlig unerwartet weggerollt - und die Frauen stehen staunend vor dem leeren Grab. Der Stein ist fort und macht den Weg frei für neue Hoffnung und neues Leben. Die Liebe Gottes ist stärker als der Tod.

In diesem Jahr können wir nicht in der Kirche Gottesdienst feiern, aber wir können trotzdem unsere gemeinsame Hoffnung zeigen.
Machen Sie mit und bringen Sie ab Ostersamstag einen bunten Hoffnungsstein zum Kreuz vor dem Gemeindezentrum in Pesch, Montessoristr. 15! 

Was Ihr braucht / Was Sie brauchen:
• Steine, die gut bemalt werden können
• Acrylfarbe, Pinsel, Eddings oder Lackstifte
• wenn möglich wasserfester, durchsichtiger Acryllack zum Versiegeln

Wie es geht:
Bitte nur die Vorderseite des Steins kreativ und bunt gestalten: mit Stichworten, Symbolen und Farben zum Thema „Stärker als der Tod! Ab Ostersamstag können die bemalten Steine vor dem Kreuz abgelegt werden. Je mehr Steine wir dort sammeln, desto deutlicher wird unser Hoffnungszeichen. Lasst es uns gemeinsam zum Leuchten bringen!

Mit herzlichen Grüßen,
Pfarrerin Sylvia Wacker, Prarrerin Siegrid Geiger und Vikarin Melissa Schüller