• Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

rejoiSing - Gloria

Artikelbild

Kultur | Konzert | So, 8. Dezember | 18.00 Uhr | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Ev. Gemeindezentrum Köln-Pesch, Montessoristr. 15

Nach überwältigenden Aufführungen in den Jahren 2007 und 2012 gibt es am Ende dieses Jahres eine Neuauflagevom "Gloria", das ToreW. Aas(Leiter des Oslo Gospel Choir) geschrieben hat. Für das "Gloria-Projekt" verlässt der Chor rejoiSing die reine Gospelmusik. Gospel und Klassik werden vereint, durchwoben von Melodien und Elementen traditioneller skandinavischer Musik. Daraus entsteht eine sehr ergreifende, mystische Atmosphäre, die jeden Zuhörer in ihren Bann zieht...

Für die zweite Jahreshälfte 2019 hat sich der Gospelchor rejoiSing aus Erkelenz die Wiederauflage eines ganz besonderen Projektes vorgenommen, die Aufführung des „Gloria“ vom bekannten Oslo Gospel Choir. Geschrieben von Tore W. Aas, dem Leiter des Chores, und mit Texten von Hans-Olav Mørk wurde das „Gloria“ vom Oslo Gospel Choir zum Jahreswechsel 1995/96 eingespielt.

Der Aufbau folgt mit Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Vater Unser, Agnus Dei und dem Segen der traditionellen über Jahrhunderte überlieferten Liturgie der Messe und setzt damit den passenden Rahmen für den Inhalt: Gottesdienst als Ort der Begegnung mit Gott. Die Texte beschreiben den Weg, den wir beschreiten, wenn wir Gottesdienst feiern, wenn wir uns Gott Schritt für Schritt nähern. Im Mittelpunkt steht Jesus Christus als Mittler zwischen Gott und den Menschen, in ihm sind Himmel und Erde, in ihm werden Gott und Mensch eins. Die Texte spiegeln Szenen aus dem Leben Jesu wieder, mit einem Schwerpunkt in der Passionsgeschichte.

Die Musik vereinigt Gospelmusik und klassische Musik, durchwoben von Melodien und Elementen traditioneller skandinavischer Musik. Daraus entsteht eine ungemein dichte, teilweise mystische Atmosphäre, die immer wieder durchbrochen wird von leichteren, fröhlicheren Themen. Die Band des Chores wurde dafür um ein Cello und ein Akkordeon erweitert.

Das Gloria mischt die lateinische und die norwegische Sprache mit einzelnen englischen Passagen. Um den Inhalt für die Zuhörer nachvollziehbar zu machen, werden zwischen den einzelnen Stücken Einführungsgedanken von Robin Banerjee, Pfarrer der evangelischen Gemeinde Erkelenz – Schwanenberg, vorgetragen.

Mit dem „Gloria“ sucht der Chor erneut die Herausforderung, eine Einheit zu schaffen aus Konzert und Gottesdienst, eher meditativer Musik und kurzen Textpassagen, szenischer Darstellung und unterstützenden Lichteffekten.

Der Chor rejoiSing hatte das Gloria in den Jahren 2007 und 2011 in der Region neben Erkelenz u.a. in Aachen, Mönchengladbach und Neuss mit großer Resonanz aufgeführt. Die erneute Aufführung ist eine Herzensangelegenheit des Chores, das Gloria löst sowohl bei den Sängern als auch den Zuhörern tiefe Emotionen der Verbundenheit mit der Geschichte Jesu Christi aus.